Führend auf dem Gebiet der Rotationsmessung seit 1940
Führend auf dem Gebiet der Rotationsmessung seit 1940
+44 (0) 1225 426206

RPI liefert iMAP-Gerät an großen chinesischen Triebwerkshersteller

RPI UK, der weltweit führende Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von präzisen Positionierungsgeräten für hochpräzise Rotations- und Winkelprüfsysteme, hat erfolgreich eine integrierte Mess- und Montageplattform (iMAP, integrated Measurement Assembly Platform) an einen großen chinesischen Triebwerkshersteller in Shanghai ausgeliefert.

Die iMAP von RPI, die nachweislich Prüfzeiten um bis zu 90 % verkürzt und die Messsystemanalyse (Gauge R&R) um das 10-fache verbessert, wird von dem chinesischen Unternehmen zur Messung und Montage seiner Turbinenrotoren verwendet.

Mit der Datenakquisitionssoftware AccuScan™ der iMAP können Hersteller pro Umdrehung 3.600 Datenpunkte auf bis zu 8 Oberflächen gleichzeitig messen, wodurch sich die Prozesszeiten im Vergleich zu anderen verfügbaren Verfahren erheblich verkürzt. Diese deutlich verbesserten Prüfdaten werden dann von IntelliStackTM, iMAPs Rotorstapelungsprogramm, zum Lösen des mathematischen Problems verwendet, wie eine mehrstufige Rotoreinheit am besten montiert werden sollte, damit der fertige Rotor nur minimale Rundlaufabweichungen oder Unwuchten aufweist.

Die speziell zur Prüfung großer und schwerer Komponenten konzipierte iMAP von RPI sind rundum mit jeder Produktionsumgebung kompatibel und bieten dabei erstklassige Präzision, die normalerweise eher in akkreditierten Standardlabors zu finden ist.

Jim Palmer, Vertriebsleiter von RP, sagte: „Es freut uns, dass ein großer chinesischer Hersteller von Triebwerken sich dafür entschieden hat, in eine unserer iMAPs zu investieren. Diese wurden von unabhängiger Seite überprüft und bieten unseren Kunden nachweislich wesentliche betriebliche Verbesserungen im Vergleich zu deren herkömmlichen Messverfahren. Dank Weltklassepräzision sind unsere iMAPs das ultimative System zur Verbesserung der Produktivität bei der Montage von Turbinenrotoren. Sie umfassen eine hochpräzise Rotationsachse, eine starre Säuleneinheit, einen schwingungsdämpfenden Granitsockel und die mehrkanalige Kreisgeometrie-Prüfsoftware AccuScanTM.“

Henry Zhao von Dantsin, dem chinesischen Händler von RPI, meinte: „Die chinesische Raum- und Luftfahrtindustrie ist exponentiell gewachsen und die Investition von einem großen chinesischen Triebwerkshersteller in eine iMAP von RPI ist eine fantastische Anerkennung der britischen hochwertigen Verarbeitung und Technologie! Mit seiner Weltklassepräzision trägt die iMAP von RPI dazu bei, ein höheres Maß an Qualität zu erreichen. Sie hilft unseren Kunden, ihre Bearbeitungsprozessfunktionen zu verstehen und Geld und Ressourcen zu sparen, indem sie die Prüfzeiten erheblich verkürzt und die Notwendigkeit von kostspieligen Rotorausbauten infolge einer ineffektiven Rotormontageoptimierung deutlich senkt.“

RPI ging aus den Akquisitionen von Airmatic, Optical Measuring Tools und Eimeldingen her. Seit den 1950ern ist das Unternehmen einer der weltweit größten Entwickler und Hersteller von hochpräzisen Rundtischen und ein führender Lieferant von Rundtischen in der Luft- und Raumfahrt-, Automobil-, Energieerzeugungs- und Verarbeitungsindustrie sowie der wissenschaftlichen und allgemeinen Maschinenbauindustrie.

Leave a Reply